Aktuelle Tipps

Sommerblumen

Gerade im Sommer, wenn die Tage lang und die Abende lind sind, möchte man den Garten in vollen Zügen genießen. Da macht schon die Vorfreude im Frühjahr Spaß, wenn man den Garten mit den schönsten Stauden und einjährigen Sommerblumen bestückt.

Bunte Blumenbeete

Dabei lieben es manche Hobbygärtner, wenn Sie Blumenbeete schaffen, die in allen Farben dieser Welt erstrahlen und mischen bunt Margeriten, Adonisröschen, Sommervegissmeinnicht, Löwenmäulchen und viele andere Sommerblumen. Dies kann zwar einen hübschen natürlichen Eindruck machen, wird aber häufig der Schönheit der einzelnen Blumen nicht gerecht.

Denn regelrechte Kompositionen aus harmonisch zueinander passenden Blumen, die zu verschiedenen Zeiten blühen oder auch verschiedene Wuchshöhen haben, beruhigen und leiten den Blick des Betrachters von Blume zu Blume. So kommt jede Art zu ihrem gebührenden Recht und der Garten wirkt edel und gepflegt.

Strahlende Beete komponieren

Um Ihr Blumenbeet gekonnt zu komponieren, ermitteln Sie zuerst den Blickpunkt des Betrachters. Dieser ist abhängig davon, wie die Wegführung in Ihrem Garten ist, wo Sitzplätze sind und natürlich wo Ihr Haus und die Terrasse liegen. Kaufen Sie nun Ihre Sommerblumen nach Blütenfarben und Wuchshöhe sortiert ein. Außerdem sollten Sie auch darauf achten, dass den ganzen Sommer über Blüten im Beet aufgehen, um es so prachtvoll, wie möglich zu gestalten.

Die Pflanzen setzen Sie nun so in das gut vorbereitete und mit Kompost gedüngte sonnige Beet, dass die kleinsten vorne und an den Seiten stehen.

Staffelungen nach Wuchshöhe

Kleine Sommerblumen, die kaum über 30cm hinauswachsen sind zum Beispiel Gartenkerbel, Graukresse, die Goldmarie und die Ackerringelblume. Nach ihnen setzen Sie dann die Pflanzen, die etwa einen halben Meter hoch werden. Dies können Kornblumen, Blaue Wachsblumen, der Ackerrittersporn oder auch die dreifarbige Winde sein.

In der Mitte prangen dann besonders große und spektakuläre Blumen wie vielleicht Stechapfel, Berufkraut, der Gelbe Hornmohn oder vielleicht auch einmal eine Baumwollpflanze, die nicht nur schön blüht, sondern vor allem durch ihre interessanten Wollkapseln ihre Betrachter fasziniert.

Wenn Sie sich die kleine Mühe machen wollen, können Sie gerne einige Ihrer Sommerblumen Samen ausreifen lassen. So können Sie dann im Folgejahr die einjährigen Blumen, die Ihnen am meisten gefallen haben, schnell und einfach nachziehen. Ansonsten verbessern Sie die Blühfreudigkeit Ihrer Blumen, indem Sie regelmäßig verwelkte Blütenstände entfernen und regelmäßig Dünger geben.